Der naturverbundene Radweg am Kocher

Der Kocher – Mit seiner natürlichen Schönheit und dem gemütlichen Verlauf ist er unter Radfahrern noch immer ein Geheimtipp. Nur hinter vorgehaltener Hand flüstern sich die Kenner zu: „Fahr mal zum Kocher, dort ist es wunderschön.“ Ich habe den Kocher sehr oft besucht und kann diesen Tipp mehr als bestätigen. Es ist dieser beruhigende Charme dieses sympathischen Flusses, der uns die dringend notwendige Erholung bringt und jeden Stress vergessen macht. Einfach abschalten, entspannen, genießen, richtig gut fühlen….. Also ich finde, es sollten alle von diesem außergewöhnlichen Radweg am Kocher erfahren.

Erleben Sie deshalb auf dieser Webseite eine Radtour mit einer bezaubernden Natur, ländlich geprägten Bauwerken und einer allzeit herzlichen Gastfreundschaft. Damit Sie nichts von dieser wunderbaren Vielfalt verpassen, finden Sie auf dieser Seite umfangreiche Informationen in Schrift und Bild. Hierzu gebe ich Ihnen:

  • Tipps für die Anreise,
  • eine Beschreibung der Radtour in 4 bezaubernden Etappen,
  • Tipps zu den regionalen Spezialitäten, die Sie unbedingt probieren müssen, und
  • alles Wissenswerte, das für die Vorbereitung und Durchführung dieser Radtour nützlich ist.

Am Ende dieser Webseite finden Sie Links, mit denen Sie alle wichtigen Helfer wie Karten, Verzeichnisse zu günstigen Unterkünften, kulinarische Rezepte, die besten Weinlieferanten, unverzichtbare Bücher und vieles mehr einsehen können.

 


 
 

Die Anreise nach Aalen

Die bedeutendste Quelle des Kocher befindet sich in Oberkochen und ist der Ursprung des sogenannten Schwarzen Kocher. Der dort auffindbare kostenlose Parkplatz bietet sich für all diejenigen an, die mit Ihrem eigenen Fahrzeug anreisen möchten. Als Alternative zu diesem recht einsamen Parkgelände, findet man auch im Ortsgebiet von Oberkochen verschiedene geeignete Parkgelegenheiten.

Der bequemste Weg zur Anreise zum Kocher ist die Bahn. Alle Bahnreisenden können die schnellen und direkten Verbindungen nach Aalen nutzen. Von hier aus geht es mit dem Fahrrad zur Kocherquelle. Der nachfolgende Link hilft Ihnen bei der Suche nach der für Sie geeigneten Bahnverbindung.

ZUR BAHNAUSKUNFT (hier klicken)

Wer eine längere Anreise hat und in Aalen übernachten möchte, findet mit diesem Link die besten Angebote.

Zu den preiswerten Unterkünften von Aalen (hier klicken)
 
 

Die Radtour in 4 Etappen

Damit genügend Zeit für die erholsame Natur, die historische Vielfalt und alle kulinarischen Genüsse bleibt, habe ich die recht bequeme Tour am Kocher in 4 Etappen unterteilt. Sie können die Etappen nach eigenem Ermessen verkürzen, wenn Sie mehr Besichtigungen einpflegen wollen. Die Sportler unter Ihnen können auch gerne längere Strecken fahren. Unterschätzen Sie dabei aber nicht, dass vor allem bei den Abstechern manch anspruchsvolle Steigung auf Sie wartet.

Bei Ihrer ganz persönlichen Einteilung hilft Ihnen ein handelsübliches Radtourenbuch oder eine der gängigen Karten. Hier zwei Exemplare, die ich Ihnen empfehlen kann:

ZUM RADTOURENBUCH KOCHER-RADWEG (hier klicken)

ZUM KARTENMATERIAL KOCHER (hier klicken)

 
 

Etappe 1 – Von Aalen nach Laufen (ca. 40 Kilometer)

Für alle Autofahrer beginnt unsere Radtour direkt am Schwarzen Kocher in Oberkochen. Die Bahnfahrer hingegen kommen in Aalen an und müssen eine fünf Kilometer lange gut ausgeschilderte Strecke zurücklegen, bis auch sie in Oberkochen eintreffen. Dort sehen dann alle das wunderbare Schauspiel des Kocherursprungs.

 

 tour-radweg-kocher-kocherursprung

 

Dann geht es nach Aalen. Hier treffen wir auf eine Stadt, deren markantester historischer Hintergrund auf die Römer zurückgeht. Kein geringerer als Antonius Pius gründete ca. 150 n. Chr. unterhalb des heutigen Schillerhöhe das damals größte Reiterkastell nördlich der Alpen. Aber nicht nur Antonius, sondern viele weitere weltliche und kirchliche Fürsten beeinflussten das heutige Stadtbild von Aalen. Verschiedene Museen, Bauwerke und Kirchen berichten von dieser historischen Fülle.

 

tour-radweg-kocher-aalen-rathaus tour-radweg-kocher-aalen-salvatorkirche

 

Auf dem separaten Radweg entlang der Straßen von Aalen durchqueren wir die Stadt. In dem nun folgenden Wasseralfingen finden wir die unübersehbare Pfarrkirche St. Stefanus, ein neuromanisches Bauwerk von 1883.

 

tour-radweg-kocher-wasseralfingen-stefanus

 

Der weitere Verlauf unseres Radwegs führt uns schon bald aus der bebauten Stadt heraus und zeigt auch die ersten Anzeichen einer naturverbundenen Radtour.

 
 
tour-radweg-kocher-huettlingen-fluss
 

Bald erreichen wir Hüttlingen-Niederalfingen, wo uns die sehenswerte Marienburg erwartet. Wer die in unserer Zeit als Jugendfreizeitstätte genutzte Burg besuchen möchte, sollte sich auf eine Anfahrt mit einer sehr heftigen Steigung gefasst machen.

 

tour-radweg-kocher-huettlingen-marienburg tour-radweg-kocher-huettlingen-marienburg-aufstieg

 

Deutlich gemütlicher geht es dann auf dem Radweg weiter. Nach nur sechs Kilometern entdecken wir in Abtsgmünd die äußerst beeindruckende Katholische Kirche. Sie ist ein überaus monumentales Bauwerk, das man in einer doch eher bescheidenen Ortschaft wie Abtsgmünd gar nicht vermuten würde.

 

tour-radweg-kocher-abtsgmuend-kirche-aussen tour-radweg-kocher-abtsgmuend-kirche-innen

 

Entlang der Bundesstraße setzen wir unsere Fahrt auf dem separat geführten Radweg fort. Dabei werden wir linker Hand von der natürlichen Schönheit des Kocher begleitet.

 

tour-radweg-kocher-woellstein-fluss

 

Nach Wöllstein lockt die Ortschaft Hohenstadt zu einem Ausflug abseits des offiziellen Radwegs. Mit einem ungefähr drei Kilometer dauernden sehr anstrengenden Anstieg erreichen wir die Ortschaft. Das Schloss und der Barockgarten, vor allem aber die prachtvoll eingerichtete Schlosskirche sind die Mühen der schweißtreibenden Anfahrt tatsächlich wert.

 

tour-radweg-kocher-hohenstadt tour-radweg-kocher-hohenstadt-schlosskirche-innen

 

Eine rasante Abfahrt bringt uns wieder zurück zum Kocher. Auf dem Radweg erreichen wir nach weiteren sechs Kilometern die Ortschaft Untergröningen. Alle Kunst- und Kulturinteressierten können in dem hier ansässigen Schloss die jährlich wechselnden Veranstaltungen besuchen. Der nachfolgende Link zeigt Ihnen das aktuelle Programm. http://www.kiss-untergroeningen.de

Der weitere Radweg führt uns entlang des geruhsamen Flusses, der uns die Kunstfertigkeit einer vollkommenen Natur näher bringt.

 

tour-radweg-kocher-reichertshofen-fluss

 

Schon bald sind wir in Laufen angelangt, wo wir unsere erste Etappe beschließen. Da wir uns hier in einer sehr ländlichen Gegend befinden, können wir uns auf angenehm kostengünstige Unterkünfte freuen. Die entsprechenden Kontakte zu den Hotels und Gasthöfen finden Sie im Radtourenbuch oder in dem Buch „Preiswert Übernachten“. Mit den folgenden Links kommen Sie direkt zu dieser hilfreichen Literatur:

ZUM RADTOURENBUCH KOCHER-RADWEG (hier klicken)

ZU DEN PREISWERTEN UNTERKÜNFTEN AM KOCHER (hier klicken)

 

Bevor wir uns aber zur Ruhe begeben, besuchen wir die Heerbergskirche von Laufen aus dem 15. Jahrhundert. Sie lädt nicht nur zum stillen Gebet, sondern auch zur Besichtigung einiger historischer Werte. Hinter der Kirche können wir uns dann noch an einem wunderschönen Ausblick erfreuen.

 

tour-radweg-kocher-laufen-heerbergskirche-gemaelde tour-radweg-kocher-laufen-fernblick

 
 

Etappe 2 – Von Laufen nach Schwäbisch Hall (ca. 35 Kilometer)

Auch unsere zweite Etappe auf dem Radweg am Kocher ist weitgehend flach und ohne eine größere Steigungen zu absolvieren. Trotzdem habe ich sie mit ihren 35 Kilometern recht kurz gehalten, damit vor allem in Schwäbisch Hall genügend Zeit für die Besichtigung der vielfältigen Sehenswürdigkeiten bleibt.

 

tour-radweg-kocher-laufen-radfahrer

 

Auf einem angenehm befestigten Radweg begleiten wir den Kocher durch die Felder, Wiesen und Wälder dieses idyllischen Gebiets. So erreichen wir nach etwa zwölf Kilometern die Stadt Gaildorf. Im Alten Schloss der Stadt, ein durch sein wunderschönes Fachwerk unübersehbares Gebäude, ist die historische Vielfalt dieser interessanten Gegend zu sehen.

 

tour-radweg-kocher-gaildorf-schloss

 

Viele Gebäude und Sehenswürdigkeiten, wie die Stadtkirche, der Alte Speicher oder der Kernerturm, sind in diesem altehrwürdigen Gaildorf zu finden und laden zum Verweilen ein.

Nach dem Stadtgebiet von Gaildorf erklimmen wir eine der wenigen Steigungen dieser Strecke und befinden uns wieder mitten in der ländlichen Umgebung unseres Radwegs.

 

tour-radweg-kocher-westheim-weg

 

Wir durchfahren mit Hägenau und Spöck zwei kleinere Ortschaften und treffen acht Kilometer weiter auf Rosengarten-Westheim. Hier erwarten uns die Pfarrkirche St. Martin (19. Jahrhundert) und die Kirchhofkapelle aus dem 11. Jahrhundert. Beide Kirchen sind auf einem Gelände erbaut, auf dem ursprünglich ein fränkischer Königshof stand.

 

tour-radweg-kocher-westheim-pfarrkirche tour-radweg-kocher-westheim-kirchhofkapelle

 

Weiter geht es auf einer recht hügeligen Strecke in Richtung Schwäbisch Hall. In Uttenhofen begegnen wir der Sigismundkapelle, einem sehr unscheinbaren Bauwerk. Auch das Schloss Tullau ist zwar wunderschön renoviert, erhebt aber nicht den Anspruch eines monumentalen Gebäudes. Weitaus imposanter kommt das Kloster Comburg daher, das wir in Steinbach finden, einem Vorort von Schwäbisch Hall.

 

radtour-kocher-kloster-comburg

 

Nach einem gut ausgeschilderten aber anstrengenden Abstecher von etwas mehr als einem Kilometer, erreichen wir die umfangreiche Anlage des Klosters Comburg. Die auf das 11. Jahrhundert zurück gehende Klosteranlage wird überwiegend durch Seminare der Landesakademie und durch das katholische Pfarramt genutzt. Dies schränkt unsere Besichtigungsmöglichkeiten sehr stark ein. Trotzdem sollten wir schon allein wegen der per Führung einsehbaren Stiftskirche St. Nikolaus den schweißtreibenden Kilometer zum Kloster auf uns nehmen.

Bevor wir nun zur Besichtigung der Innenstadt von Schwäbisch Hall übergehen, kümmern wir uns zuerst um eine Übernachtungsmöglichkeit. Dies ist sinnvoll, da diese recht hügelige Stadt ohne Fahrrad und Gepäck deutlich angenehmer zu besichtigen ist. Gemütliche Unterkünfte finden Sie mithilfe der folgenden Links:

UNTERKÜNFTE IM RADTOURENBUCH (hier klicken)

 

Für alle weiteren preisgünstigen Unterkünfte in Schwäbisch Hall und Umgebung können Sie den jetzt folgenden Link nutzen:

ZU DEN PREIGÜNSTIGEN UNTERKÜNFTEN VON SCHWÄBISCH HALL (hier klicken)

 

Die Historie von Schwäbisch Hall ist vor allem in der Altstadt und um sie herum einsortiert, so dass die Stadtbesichtigung zu Fuß sehr leicht durchführbar ist. Trotzdem sollten Sie sich einen Stadtplan besorgen, damit Sie keines der wirklich sehenswerten Ereignisse von Schwäbisch Hall verpassen.

ZUM STADTPLAN VON SCHWÄBISCH HALL (hier klicken)

 

Sie sollten die Stadtbesichtigung möglichst am „Kleinen Unterwöhrd“ beginnen. So ist es möglich den gemütlichen Kocher, den lauschigen Park und gleichzeitig den markanten Blick auf die Altstadt zu genießen.

 

radtour-kocher-schwaebisch-hall-altstadt

 

Danach können Sie in der Reihenfolge dieser Aufzählung fortfahren:

  • Globe-Theater
  • Kunsthalle Würth
  • Kirche St. Josef
  • Christuskirche
  • Rundgang durch die Altstadt
  • Marktplatz
  • Rathaus

Am Marktplatz ist das berühmteste Bauwerk von Schwäbisch Hall zu finden. Es ist die St. Michaelskirche mit ihrem monumentalen Aussehen und ihrer beeindruckenden Inneneinrichtung. Richtig berühmt ist sie vor allem durch die alljährlich stattfindenden Freilichtspiele. Diese werden ohne Bühnenvorrichtung direkt auf den Stufen ihrer großen Treppe abgehalten.

 

radtour-kocher-schwaebisch-hall-michaelskirche

 

Auf dem Rückweg zum „Kleinen Unterwöhrd“ können Sie auch noch das Hällisch-Fränkische Museum besuchen. Dann wird es aber höchste Zeit für ein ausgiebiges Abendessen. Den passenden Wein dazu können Sie sogar schon jetzt kosten.

ZUM WEIN AUS BADEN-WÜRTTEMBERG (hier klicken)

 
 

Etappe 3 – Von Schwäbisch Hall bis Niedernhall (ca 40 Kilometer)

Nach solch massiver historischer Vielfalt erholen wir uns an einem Fluss, der durch seine Ruhe und Nähe zur Natur bezaubert.

 

radtour-kocher-gelbingen-fluss

 

Der Radweg führt uns weiter durch die verträumte Landschaft Württembergs mit seinen Wäldern, Wiesen und dem naturbelassenen Kocher. So fahren wir mehrere Kilometer und genießen die Natur.

 

radtour-kocher-enslingen-fluss

 

Nach Geislingen erreichen wir ein monumentales Bauwerk, das gar nicht so recht in diese idyllische Gegend passen möchte. Es ist die Kochertalbrücke, ein Zeugnis der Ingenieurskunst, das über dem Talgrund eine Höhe von 185 Metern misst. 62.000 PKW und 38.000 LKW fahren täglich über diese 1.128 Meter lange Trasse (Quelle: Bürgermeisteramt Braunsbach). Gut, dass diese Anzahl an Fahrzeugen jeden Tag über die Brücke und nicht direkt durch das Kochertal fährt.

 

radtour-kocher-geislingen-kochertalbrücke

 

Nur wenige Kilometer weiter kommt die Ortschaft Braunsbach. Das Schloss und das Döttinger Tor sind als Rest der ehemaligen Befestigung Zeugen dafür, dass dieser Ort einst eine hochgestellte adlige Bedeutung hatte.

Einige Kilometer später werden wir in das nahe gelegene Umland des Kocher geführt. Immer noch nahe am Fluss leitet uns der Radweg durch die angrenzenden Hügel. Ein Umstand, der uns zwar die ein oder andere Steigung aufbürdet, dafür aber einen ganz neuen Blickwinkel auf die natürliche Landschaft bietet.

 

radtour-kocher-steinkirchen-natur

 

Kocherstetten ist der nächste markante Ort auf unserer Radreise entlang des Kocher. Auch hier werden wir vor allem von einem Gebäude aus längst vergangenen Tagen angezogen. Das aus dem frühen 13. Jahrhundert stammende Schloss Stetten gilt als die besterhaltene Stauferburg Deutschlands. In unserer heutigen Zeit bietet sich das im Privatbesitz befindliche Schloss als Altersruhesitz an. Während der alljährlichen Festspiele (Juli und August) wird auch eine umfangreiche Gastronomie geboten.

 

radtour-kocher-kocherstetten-schloss-stetten

 

Weiter geht es entlang des Kocher, der uns immer wieder mit seiner einzigartigen Natürlichkeit verzaubert.

 

radtour-kocher-kocherstetten-stauwehr

 

Es dauert nur wenige Kilometer, bis wir das 1098 erstmals urkundlich erwähnte Künzelsau erreichen. Mit seinen rund 15.000 Einwohnern ist Künzelsau als Kreisstadt eingestuft und zählt somit zu den bedeutenderen Städten am Kocher. Eines der markantesten Gebäude von Künzelsau ist das rot verputzte Schloss Bartenau, das in unseren Tagen als Internat genutzt wird.

 

radtour-kocher-kuenzelsau-schloss

 

Aber auch die Fachwerkhäuser und Kirchen dieser Stadt können sich durchaus sehen lassen.

 

radtour-kocher-kuenzelsau-josephskirche radtour-kocher-kuenzelsau-johanneskirche

 

Was sich auf den letzten Kilometern schon angedeutet hat, wird auf unserem weiteren Weg immer deutlicher sichtbar. Wir berühren das Weinbaugebiet Jagst-Kocher-Tauber.

 

radtour-kocher-ingelfingen-wein

 

Am Ende dieser Etappe, in Niedernhall, werden wir uns etwas näher mit dieser kleinen aber feinen Weingegend beschäftigen.

Zunächst aber schauen wir uns Ingelfingen an. Neben einer sehenswerten Altstadt, einer Burgruine mit Ausblick und dem wohlschmeckenden Wein hat Ingelfingen vor allem ein reizvolles Schloss zu bieten. Leider ist das 1710 fertiggestellte Neue Schloss durch seine Nutzung als Rathaus nur bedingt zugänglich. Was uns aber in seiner vollen Pracht zu Verfügung steht, ist der lauschige Garten des Schlosses.

 

radtour-kocher-ingelfingen-schloss radtour-kocher-ingelfingen-schlossgarten

 

Leider fehlt im Schlossgarten von Ingelfingen die Möglichkeit einer Weinprobe. Diese holen wir aber im nun folgenden Niedernhall nach.

Es sind nur knapp drei Kilometer bis wir die Stadt Niedernhall auf dem gemütlich flachen Radweg erreichen. Diese 1037 erstmals erwähnte und 1356 zur Stadt erhobene Gemeinde ist vor allem durch seine denkmalgeschützte Altstadt bekannt. Besonders die Fachwerkgebäude beeindrucken durch ihre kunstfertige Bauweise. Auf den nachfolgenden Bildern ist das Götzenhaus (linkes Bild) aus dem 14. und das Rathaus aus dem 15. Jahrhundert zu sehen.

 

radtour-kocher-niedernhall-goetzenhaus radtour-kocher-niedernhall-rathaus

 

Bevor wir uns in Niedernhall nun den flüssigen Attraktionen widmen, suchen wir zuerst eine Unterkunft. Die umfangreichen Möglichkeiten hierzu finden Sie wieder in dem Radtourenbuch oder dem Buch zu den preiswerten Übernachtungen. Die nachfolgenden Links führen Sie zu dieser sparsamen Literatur.

ZUM RADTOURENBUCH KOCHER-RADWEG (hier klicken)

ZU DEN PREIGÜNSTIGEN UNTERKÜNFTEN VON NIEDERNHALL (hier klicken)

 

Um die verbrauchte Energie des Tages wieder aufzufrischen, begeben wir uns in eine der ortsansässigen Gaststätten. Hier können wir auch den fruchtigen Wein der nahen Umgebung kosten. Wen schon jetzt die Probierlust plagt, der kann sich über diesen Link eine entsprechende Probe zukommen lassen.

ZU DEN WEINPROBEN (hier klicken)

 
 

Etappe 4 – Von Niedernhall bis Bad Friedrichshall (ca. 40 Kilometer)

Wie feucht-fröhlich der vergangene Abend in Niedernhall auch endete, die vierte und letzte Etappe dieser Radtour ist flach und auch mit einem Kater zu bewältigen. So treffen wir nach fünf Kilometern entlang des gemütlichen Kocher auf die Stadt Forchtenberg. Schon am Stadttor erkennen wir die mittelalterliche Bedeutung dieser Stadt.

 

radtour-kocher-forchtenberg-stadttor

 

Historisch orientierte Zeitgenossen können im Kern-Haus die Geschichte der Stadt, aber auch die Erinnerungen an die Geschwister Scholl (Weiße Rose) besichtigen. Zum Abschluss unserer Stadtbesichtigung erkennen wir wieder den Kocher, der sich hier in einer sehr prächtigen Art und Weise präsentiert.

 

radtour-kocher-forchtenberg-fluss

 

Für die nächsten zehn Kilometer halten wir unser Fahrrad durch ein leichtes Treten in Bewegung. Es ist an er Zeit zu entspannen und die Umgebung in vollen Zügen zu genießen. Erst bei Ohrnberg gilt es eine erhöhte Aufmerksamkeit an den Tag zu legen. Dort erfordert nämlich der „Schüttelradweg“ unsere volle Konzentration. Dieser hat seinen Namen durch seine welligen Fahrspuren und den dazwischen liegenden Schotter mehr als verdient.

 

radtour-kocher-ohrnberg-schuettelradweg

 

Nach dieser unangenehmen Begegnung warten in Möglingen weitaus erfreulichere Dinge auf uns. Hier werden wir sogar von allen Einwohnern des Dorfes persönlich begrüßt. Eine wahrhaft pfiffige Idee, mit der sich die Möglinger hier vorstellen und jeden Besucher willkommen heißen.

 

radtour-kocher-moeglingen-herz

 

Von einer solch netten Begrüßung freudig gestärkt, folgen wir den weiteren acht Kilometern über Kochersteinsfeld, Hardthausen und Gochsen bis Neuenstadt. Außer der recht kräftigen Steigung vor Gochsen verläuft der Radweg auf einem angenehm flachen Gebiet. Kurz bevor wir Neuenstadt erreicht haben, erkennen wir auf der rechten Seite den Stadtteil Bürg mit seinem Schloss.

 

radweg-kocher-schloss-buerg

 

Dieses aus der Ferne sehr ansehnlich wirkende Schloss entpuppt sich bei näherer Betrachtung als eher vernachlässigtes Schmuckstück. Ein Abstecher nach Bürg ist somit als nicht lohnend zu betrachten.

Wir folgen deshalb direkt dem Radweg nach links, absolvieren eine kurze erwärmende Steigung und durchfahren das Stadttor von Neuenstadt. Hier sind mit dem Renaissanceschloss, der Kirche St. Nikolaus, dem Oberen Stadtturm und der Mörike-Apotheke eine ganze Reihe von sehenswerten Bauwerken zu finden. Ein kleiner Vorgeschmack:

 

radweg-kocher-neuenstadt-moerike-apotheke radweg-kocher-neuenstadt-nikolaus

 

Hatten wir auf den letzten Streckenabschnitten den Kocher immer in unmittelbarer Nähe, so werden wir uns jetzt ein wenig von ihm entfernen. Es geht nun quer durch die Felder, vorbei an Kochertürn und dann nach Stein am Kocher. Dort treffen wir auf das Wasserschloss Presteneck, einen Renaissancebau von 1580. Aber auch die Pfarrkirche Heilig Kreuz, 1884/1885 im neugotischen Stil erbaut, kann als durchaus sehenswertes Bauwerk bezeichnet werden.

 

radweg-kocher-stein-schloss radweg-kocher-stein-kirche

 

Die vierte Etappe und somit auch unsere Radtour am Kocher neigt sich dem Ende zu. Bei Hagenbach zeigt diese Tour mit dem Freizeitzentrum Hirschfeldpark zum letzten mal ihr naturverbundenes Gesicht. Gleich darauf folgt Bad Friedrichshall mit seinem Salzbergwerk, dem Solefreibad und seiner Fülle an historischen Gebäuden. St. Andre’sches Schlösschen, Schloss Lehen, Altes Rathaus, Greckenschloss und Sebastianskirche zählen zu den wirklich sehenswerten Bauwerken von Kochendorf, einem besonders geschichtsträchtigen Vorort von Bad Friedrichshall. Hier einige Bilder:

 

radweg-kocher-friedrichshall-schloss-lehen radweg-kocher-friedrichshall-rathaus

 

Wir sind an unserem Ziel angelangt und beenden hier die Radtour entlang des naturverbundenen Flusses namens Kocher, der nahe Kochendorf in den Neckar fließt. Je nach Ihren Vorlieben und Ihrer konditionellen Verfassung, haben Sie nun mehrere Möglichkeiten Ihren Urlaub weiter zu gestalten. Entweder:

  • Sie verweilen ein wenig in Bad Friedrichshall und schauen sich diese idyllische Stadt etwas genauer an, oder
  • Sie überqueren den Neckar und machen einen Ausflug nach Bad Wimpfen, oder
  • Sie folgen dem Neckar nach Norden in Richtung Mannheim (beachten Sie hierzu auch mein Buch „Die einzigartige Neckartour“ – hier klicken), oder
  • Sie folgen dem Neckar nach Süden in Richtung Heilbronn (beachten Sie hierzu auch mein Buch „Die einzigartige Neckartour“ – hier klicken), oder
  • Sie folgen dem Radweg an der Jagst und kommen so wieder nach Aalen (beachten Sie hierzu auch mein Buch „Die anspruchsvolle Jagsttour“ – hier klicken), oder
  • Sie beenden den Radurlaub und treten die Heimreise an, oder
  • Sie machen einfach das was Sie persönlich für geeignet erachten.


Sie haben die Wahl !!!


 
Wofür Sie sich auch immer entscheiden, die Bahnauskunft finden Sie hier:

ZUR BAHNAUSKUNFT (hier klicken)
 
und preiswerte Unterkünfte finden Sie im Radtourenbuch,

ZUM RADTOURENBUCH (hier klicken)
 
oder Online

ZU DEN GÜNSTIGEN ONLINE-UNTERKÜNFTEN (hier klicken)
 
oder in der Spezialliteratur

ZU DEN GÜNSTIGEN UNTERKÜNFTEN AM KOCHER (hier klicken)
 

Nun hoffe ich Sie konnten die überwiegend gemütliche Radtour am Kocher genießen. Es kommen mit allen erwähnten Ausflügen zwar nur rund 160 Kilometer zusammen, aber auch diese erfordern eine große Portion an Kondition und Durchhaltevermögen. Doch werden wir für diese Anstrengungen immer wieder mit einer entspannten Natur, sehenswerten Bauwerken und einem köstlichen Wein belohnt. Eine Tour also, die als Geheimtipp gilt und durchaus empfehlenswert ist.

Im weiteren Verlauf dieser Webseite möchte ich Ihnen noch viele zusätzliche Informationen zu Land und Leuten und vor allem zu der Radtour selbst präsentieren. Bleiben Sie also dabei.

 
 

Regionale Spezialitäten am Kocher

Die wohl beliebteste Spezialität am Kocher ist der dort angepflanzte Wein. Im gesamten Weinanbaugebiet „Kocher-Jagst-Tauber“ kommt man auf eine Anbaufläche von 411 Hektar (1 ha = 10.000 qm). Ungefähr 62 Prozent davon ist mit Rotwein bepflanzt. Alle Rot- und Weißweine zusammen genommen ergeben im Gebiet Kocher-Jagst-Tauber einen jährlichen Ertrag von fast 28.000 Hektolitern (1 hl = 100 Liter). Im Vergleich zu manch anderem Anbaugebiet eine recht bescheidene Menge, die für eine schmackhafte Weinprobe aber durchaus ausreichen sollte.

Und trotz all dieser bescheidenen Zahlen des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg kommt es nicht auf die Menge, sondern auf den Geschmack des Weines an. Denn vor allem beim Wein geht probieren über studieren. Wenn wir am Kocher selbst unterwegs sind, ist durch das vielfältige Angebot eine spontane Weinprobe durchaus möglich. Hier und jetzt können wir unsere Weinprobe aus dem Internet beziehen. Der nachfolgende Link hilft dabei die passenden Württemberger Weine zu finden:

ZU DEN WEINANGEBOTEN (hier klicken)

 

Wer sich noch weiter in die interessanten Details des Weinbaus in Baden-Württemberg vertiefen möchte, kann dies gerne über die einschlägige Literatur tun. Hier ein passender Buchvorschlag:

ZU DEN WISSENSWERTEN DETAILS DES WEINBAUS IN WÜRTTEMBERG (hier klicken)

 

Möchten Sie die Weine aus der Region am Kocher verkosten, so müssen Sie eine gute Grundlage haben. Diese Grundlage schaffen wir durch die vielfältigen Spezialitäten dieser Gegend. Hierfür habe ich Ihnen ein Rezeptbuch ausgesucht, das die Württemberger Küche am besten verkörpert.

ZU DEN SPEZIELLEN REZEPTEN DER WÜRTTEMBERGER KÜCHE (hier klicken)

 

Nun möchte ich Sie aber nicht mehr länger von den kulinarischen Genüssen der wunderschönen Kocherregion abhalten. Ich wünsche einen guten Appetit.

 
 

Zusammengefasst die wichtigsten Informationen

Nachdem Sie sich mit dem eindrucksvollen Video, den herrlichen Bildern und meiner kurzen Beschreibung dieser naturverbundenen Radtour am Kocher einen ersten Einblick verschaffen konnten, möchte ich Ihnen die Vorbereitung Ihrer Tour erleichtern. In diesem Abschnitt finden Sie deshalb alle hilfreichen Links, die Ihnen zu einer wunderschönen und einzigartigen Radreise verhelfen.

 
Fahrräder, Ausrüstung und Zubehör

Sollten Sie geeignete und günstige Fahrräder, weitere Ausrüstungsgegenstände oder sinnvolles Zubehör benötigen, so kann ich Ihnen den folgenden Link nur empfehlen:

FAHRRÄDER, AUSRÜSTUNG UND ZUBEHÖR ZU GÜNSTIGEN PREISEN (hier klicken)
 

Übrigens, Sie sollten Fahrräder, Ausrüstungsgegenstände oder Zubehör möglichst immer im Spätherbst oder Winter einkaufen. Zu dieser Zeit können Sie hochwertige Markenware um bis zu 70% günstiger erwerben. Lesen Sie hierzu auch meinen Artikel unter

http://fahrrad-wandern.info/die-zeit-ist-reif-fuer-fahrrad-schnaeppchen
 
 
Streckenliteratur

Je nach Ihren Vorlieben, entweder eine ausführliche Streckenbeschreibung in einem praktischen Buch …

RADTOURENBUCH (hier klicken)
 
… oder die reine Geographie auf einer Karte:
KARTENMATERIAL (hier klicken)
 
 
Die Bahn

Auch wenn oftmals (zurecht) über die Bahn geschimpft wird, sie stellt für unsere Radtouren die tatsächlich flexiblere An- und Rückreisemöglichkeit dar. Buchen Sie einfach über den nachfolgenden Link:

ZUR BAHNAUSKUNFT (hier klicken)
 
 
Günstige Hotels, Pensionen und Unterkünfte

Zum finden geeigneter Hotels, Pensionen und Unterkünfte kann ich 3 Möglichkeiten empfehlen.

  • Das schon angesprochene Radtourenbuch beinhaltet ein eigenes Kapitel für die entsprechenden Unterkünfte. Hier ist aber das Ausgabedatum dieser Lektüre zu beachten, damit die Aktualität des Übernachtungsverzeichnisses auch tatsächlich gegeben ist. Hier nochmals der Link:
    ZUM RADTOURENBUCH (hier klicken)
  •  

  • Als einfachste und aktuellste Variante gibt es die Online-Buchung. Wenn Sie mit den entsprechenden mobilen Geräten ausgestattet sind, können Sie diese Variante sogar unterwegs nutzen. Hier der Link:
    ZUR GÜNSTIGEN ONLINE-BUCHUNG (hier klicken)
  •  

  • Ob von unterwegs oder zu Hause, das Buch „Preiswert Übernachten – Deutschland“ ist für jeden Anlass geeignet. Hier der Link zu dieser wirklich sparsamen Lektüre:
    ZU DEN PREISWERTEN UNTERKÜNFTEN AM KOCHER (hier klicken)
Diese Tipps können Sie für jede Art von Reisen und Touren verwenden, teilweise sogar auch für’s Ausland. Lesen Sie hierzu auch meinen Artikel unter

http://fahrrad-wandern.info/preiswerte-hotels-pensionen-unterkuenfte
 
 

Weinangebote

Auf eine fröhliche Weinverkostung der Württemberger Erzeugnisse – jetzt gleich bei Ihnen zu Hause.

ZUM KÖSTLICHEN WEIN (hier klicken)
 

Das umfangreiche Wissen zum Anbaugebiet Württemberg finden Sie hier:

WISSENSWERTE DETAILS ZUM WEINANBAUGEBIET WÜRTTEMBERG (hier klicken)
 
 
Kulinarisches

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Probieren Sie die schmackhaften Rezepte der Württemberger Küche.

ZU DEN SPEZIELLEN REZEPTEN DER WÜRTTEMBERGER KÜCHE (hier klicken
 
 

Zum guten Schluss

Nun wünsche ich Ihnen eine unvergessliche Tour auf dieser wunderschönen Strecke am Kocher. Dabei ist es egal, ob Sie mit dem Fahrrad, dem Auto, dem Cabriolet, dem Motorrad, dem Caravan oder einem sonstigen Vehikel unterwegs sind. Dieser Fluss wird sich immer von seiner schönsten Seite zeigen – denn er hat gar keine andere.

In diesem Sinne

Ihr
Benno Siegrist
 
 
P. S. :

Haben Ihnen diese umfangreichen Informationen zu der beschwingten Radtour an der Weinstraße geholfen?

Dann sollten Sie Ihre geplanten Einkäufe und Buchungen ausschließlich über die hier angebotenen Links abwickeln.

So können Sie günstig einkaufen und gleichzeitig meine Arbeit unterstützen, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen.

Und ich kann Ihnen auch weiterhin all die nützlichen Tipps und Informationen kostenlos zur Verfügung stellen.
 
 
P. P. S. :

Wenn Ihnen die Informationen in diesem Artikel gefallen haben, dann melden Sie sich doch auch für meinen Newsletter an.

So werden Sie immer mit wertvollen Tourideen versorgt und ein spannendes Geschenk wartet auch noch auf Sie, natürlich kostenlos.

Einfach Ihre eMail-Adresse eingeben und auf „Hier eintragen“ klicken.

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

 

 

Powered by WordPress | Designed by: video games | Thanks to Weihnachtsgeschenke Ideen, SUV and game videos