Mit dem Fahrrad den Jakobsweg entlangfahren

Der Jakobsweg ist einer der bekanntesten Pilgerwege der Welt. Schon seit mehr als 1000 Jahren wandern Pilger schon zum Grab des Apostels Jakobus in der spanischen Stadt Santiago de Compostela. Wenn man es genau nimmt, dann gibt es viele Jakobswege. Der Weg von der eigenen Haustür bis nach Santiago ist auch ein Jakobsweg, allerdings haben sich im Laufe der Jahre einige Routen herausgebildet, die schon vor Jahrhunderten von den Pilgern wegen ihrer guten Infrastruktur bevorzugt wurden. Oft versteht man unter Jakobsweg den Camino Francés, das ist der Hauptweg durch Nordspanien. Doch wie sollte man den Jakobsweg nun bestreiten, klassisch zu Fuß oder wäre auch eine Route mit dem Fahrrad denkbar?

Passen Jakobsweg und Fahrrad überhaupt zusammen?
 
Die meisten Menschen gehen automatisch davon aus, wenn Sie an den Jakobsweg denken, daran, dass man diesen zu Fuß bewältigt. Es ist aber durchaus nicht unüblich, mit dem Fahrrad zu fahren. So fahren etwa 10 % der Pilger den Weg mit dem Fahrrad. Wenn Sie einen Helm benötigen, um sicher den Weg bestreiten zu können, werden Sie auf https://www.helme-maedl.de sicher fündig.
 
Das sollten Sie beachten
 
Die Strecke der Fuß- und Radfahrer ist auf dem Jakobsweg allerdings nicht komplett identisch, sie weicht an einigen Stellen von der Wandertour ab. Man sollte wissen, dass Fußgänger in den Herbergen einen gewissen Vorrang haben, denn die Betten sind in erster Linie für die Fußgänger vorgesehen. Es empfiehlt sich daher, ein Zelt mit auf den Weg zu nehmen, für den Notfall. Es macht zudem einen Unterschied, ob man mit dem Fahrrad fährt oder zu Fuß geht. Darüber sollte man sich im Klaren sein, bevor man sich für das Fahrrad entscheidet. Wenn es einem wichtig ist, das Flair des Pilgerns mitzubekommen und mit anderen Wanderern in Kontakt zu treten, dann ist das Fahrradfahren dieser Strecke vermutlich nichts für Sie. Denn wenn Sie zu Fuß unterwegs sind ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass Sie immer wieder auf die gleichen Pilgerer treffen. Mit dem Fahrrad „rauschen“ Sie quasi an diesen vorbei. Allerdings ist der Jakobsweg wohl eine der schönsten Radrouten auf der Welt, deshalb lohnt es sich auf jeden Fall, die Strecke mit dem Fahrrad zurückzulegen. Wenn Ihnen allerdings wichtig ist, das typische Flair mitzuerleben, sollten Sie vielleicht besser zu Fuß gehen. Eine atemberaubende Natur und Zeit für sich selbst haben Sie auf jeden Fall bei beiden Art und Weisen. Wenn Sie nicht so viel Zeit aufbringen können, für den Fußweg braucht man nämlich 4-5 Wochen, dann wäre der Fahrradweg besser geeignet, da man dort schneller durch ist.
 
 

You can leave a response, or trackback from your own site.

2 Responses to “Mit dem Fahrrad den Jakobsweg entlangfahren”

  1. Manuel sagt:

    Ich würde den Jakobsweg definitiv auch mit dem Fahrrad bewältigen haha 🙂

  2. Autoankauf sagt:

    sehr schön Mit dem Fahrrad den Jakobsweg entlangfahren

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: video games | Thanks to Weihnachtsgeschenke Ideen, SUV and game videos