Der vergnügte Radweg an der Mosel

Die Mosel – Ein romantisch vergnüglicher Fluss, der in Frankreich entspringt, Luxemburg berührt und in Deutschland mit seinem unvergleichlichen Charme Hunsrück und Eifel voneinander trennt.

Erleben Sie auf dieser Webseite eine Radtour, die wie keine andere die Schönheit der Natur mit einer überwältigenden Baukunst verschiedener Jahrhunderte und dem berauschenden Weinbau verbindet. Damit Sie nichts von dieser wunderbaren Vielfalt verpassen, finden Sie auf dieser Seite umfangreiche Informationen in Schrift und Bild. Hierzu gebe ich Ihnen:

  • Tipps für die Anreise,
  • eine Beschreibung der Radtour in 6 gemütlichen Etappen,
  • Tipps zu den regionalen Spezialitäten, die Sie unbedingt probieren müssen, und
  • alles Wissenswerte, das für die Vorbereitung und Durchführung dieser Radtour nützlich ist.

Am Ende dieser Webseite finden Sie Links, mit denen Sie alle wichtigen Helfer wie Karten, Verzeichnisse zu günstigen Unterkünften, kulinarische Rezepte, die besten Weinlieferanten, unverzichtbare Bücher und vieles mehr einsehen können.
 


 
 

Die Anreise nach Metz

Auch wenn die Anreise mit dem eigenen Fahrzeug die bequemere Lösung darstellt, ist die Fahrt mit der Bahn die doch entspanntere Variante und deshalb zu empfehlen. Wie Sie sich auch immer entscheiden, spätestens am Ende der Radtour, nämlich bei einer Rückreise von Koblenz zu Ihrem Fahrzeug nach Metz, wird die Nutzung einer Zugverbindung notwendig sein. Deshalb habe ich Ihnen hier einen Link eingepflegt, mit dem Sie direkt zur Bahnauskunft gelangen.

ZUR BAHNAUSKUNFT (hier klicken)

Wer eine längere Anreise hat und in Metz übernachten möchte, findet mit diesem Link die besten Angebote.

Zu den preiswerten Unterkünften von Metz (hier klicken)
 
 

Die Radtour in 6 Etappen

Damit genügend Zeit für Natur, historische Vielfalt und kulinarische Genüsse bleibt, habe ich die Tour in 6 leicht fahrbare Etappen unterteilt. Sie können die Etappen nach eigenem Ermessen verkürzen, wenn Sie mehr Besichtigungen einpflegen wollen. Die Sportler unter Ihnen können auch gerne längere Strecken fahren.

Bei Ihrer ganz persönlichen Einteilung hilft Ihnen ein handelsübliches Radtourenbuch oder eine der gängigen Karten. Hier zwei Exemplare, die ich Ihnen empfehlen kann:

ZUM RADTOURENBUCH MOSEL-RADWEG (hier klicken)
 
ZUM KARTENMATERIAL (hier klicken)
 
 
Etappe 0

Die Mosel entspringt am Col de Bussang in den französischen Vogesen auf einer Höhe von 715 Metern. Von dort sind es 544 Kilometer bis sie in Koblenz am Deutschen Eck in den Rhein fließt. Leider sind die ersten 200 Kilometer der Mosel nur sehr spärlich mit Radwegen ausgestattet. Deshalb beginnen wir unsere Reise auch erst im französischen Metz, dem offiziellen Startpunkt des Mosel Radwegs.
 
 
Etappe 1 – Von Metz nach Perl (ca. 63 Kilometer)

In Metz, einer ehemaligen römischen Hauptresidenz, beginnen wir also unsere wunderschöne Radtour. Neben vielen historischen Gebäuden finden wir hier die alles überragende Cathédrale Saint Etienne, die in ihrem recht düsteren Inneren die kunstvollen Kirchenfenster von Chagall beherbergt.
 

mosel-radweg-metz-kathedrale-aussen mosel-radweg-metz-kathedrale-innen

 
Nach den historischen Berühmtheiten von Metz begeben wir uns auf eine Fahrradstrecke, die bis Thionville sehr schlecht beschildert ist. Deshalb ist es mehr als ratsam die in dem schon angesprochenen Radtourenbuch vorgeschlagene Route zu wählen. Hier nochmals der Link zu dem Radtourenbuch:

ZUM RADTOURENBUCH MOSEL-RADWEG (hier klicken)
 
Diese Route führt uns am Fluss entlang, auf verkehrsberuhigten Straßen oder auf Straßen mit einem separat markierten Radweg.
 

mosel-radweg-frankreich-ufer mosel-radweg-frankreich-strasse

 
Aber schon bald erreichen wir nach einer 35 Kilometer langen und sehr flachen Strecke Thionville. Dort beginnt die Beschilderung des Mosel-Radwegs, der für die nächsten Kilometer direkt am Moselufer entlang führt. Ebenso wie die Strecke selbst ist in diesem Streckenabschnitt auch das Umland der Mosel flach und somit gemütlich befahrbar. Nach weiteren 28 naturbelassenen Kilometern erreichen wir Perl und damit Deutschland.

Für eine geeignete günstige Unterkunft beachten Sie bitte meine Tipps am Ende dieser Webseite.
 
 
Etappe 2 – Von Perl nach Trier (ca. 55 Kilometer)

Auf dieser Etappe durchfahren wir eine weiterhin flache Landschaft, die überwiegend durch ihren ländlichen Charakter geprägt ist. Dieser idyllische Eindruck lässt uns völlig vergessen, dass wir uns an der Staatsgrenze zwischen Deutschland und Luxemburg befinden. Diese nur noch auf der Landkarte existierende Grenze ist fast nicht mehr wahrnehmbar.
 
mosel-radweg-remich
 
Weiter geht es entlang der Mosel auf dem bequem befahrbaren Radweg. Mit Schloss Berg und Schloss Thorn begrüßen uns zwei sehr ansehnliche Vertreter der Baukunst vergangener Tage von den Hügeln des rechten Ufers.

Wer sich für die Historie und Bauwerke der Stadt Luxemburg interessiert, kann bei Remich einen Ausflug in diese berühmte Stadt antreten. Von Remich bis Luxemburg sind es etwa 32 Kilometer, die auf einer recht hügeligen Strecke zu absolvieren sind. Aufgrund dieser beschwerlichen Streckenführung und dem Umfang der zu besichtigenden Sehenswürdigkeiten sollten Sie für diesen Ausflug mindestens einen ganzen Tag einplanen. Den für die Besichtigung von Luxemburg notwendigen Stadtplan finden Sie mit folgendem Link:

ZUM STADTPLAN VON LUXEMBURG (hier klicken)
 
Wieder zur Mosel zurückgekehrt setzten wir unsere Radtour entlang des Flusses direkt an der Staatsgrenze zu Luxemburg fort. In einem landwirtschaftlich geprägten Gebiet mit vereinzelten Weinbergen können wir die erfrischenden Eindrücke der Natur auf uns wirken lassen. Bei Konz begrüßen wir die Saar, die hier in die Mosel fließt. Nur wenige Kilometer weiter entdecken wir eine der absoluten Hochburgen des ehemaligen römischen Reiches. Wir erreichen Trier mit seinen gut erhaltenen Wahrzeichen der römischen Kultur.
 

mosel-radweg-trier-fernblick mosel-radweg-trier-porta-nigra

 
Wegen des touristischen Stellenwerts von Trier ist es anzuraten sich möglichst schon vor der Radtour in der Stadt oder deren Umgebung eine passende Unterkunft zu reservieren. Dieser Link hilft dabei:

ZU DEN PREISGÜNSTIGEN UNTERKÜNFTEN VON TRIER (hier klicken)
 
Auch wenn Trier schon 1300 Jahre vor Rom gegründet wurde, so sind es doch die Römer, die das heutige historische Stadtbild prägen. Welche Bedeutung diese Stadt Trier vor allem zur Römerzeit hatte, spiegelt sich in ihrem ursprünglichen Namen wieder. Sie bekam von den Römern den Namen „Augusta Treverorum“ (Stadt des Augustus im Land der Treverer). Somit ist sie nach Augustus, dem damals (16 v. Chr.) aktuellen und ersten römischen Kaiser, benannt. Umso mehr sollten vor allem die historisch interessierten Radfahrer einen ganzen Besichtigungstag für Trier einplanen.
 
 
Etappe 3 – von Trier nach Neumagen (ca. 48 Kilometer)

Nach Trier beginnt die Mosel sich in ständigen Schleifen durch das Land zu winden. Dieses Phänomen wird auch als Mäander bezeichnet. Ein Mäander entsteht durch eine Querzirkulation des Wassers, bei der sich solche Flussschlingen wie bei der Mosel bilden. So komplex dieser Vorgang auch ist, der Anblick dieser sehenswerten Kurven ist einfach schön.
 
mosel-radweg-fluss-zummeterhof
 
Der weitere Verlauf unserer gemütlich befahrbaren Strecke wird maßgeblich von diesem bezaubernden Naturschauspiel und dem Nachlass der römischen Kultur und Tradition geprägt.
 

mosel-radweg-roemer-longuich mosel-radweg-roemer-schiff

 
Durch die Kürze dieser Etappe bleibt genügend Zeit eine Einkehr in die ausreichend vorhandenen Gasthäuser oder Winzerhöfe einzuplanen. Hier werden wir von den verschiedenen sehr schmackhaften Weinsorten zu einer fröhlichen Verkostung eingeladen. Wer sich schon jetzt einen Eindruck über die Angebote der Moselaner Winzer verschaffen möchte, kann hierfür gerne den folgenden Link nutzen.

ZU DEN WEINANGEBOTEN DER MOSEL (hier klicken) und dann in das Suchfeld oben rechts „Mosel“ eingeben
 
Mit solch weinfroher Laune ausgestattet erreichen wir Neumagen. Da wir hier in einem sehr ländlichen Gebiet unterwegs sind, hilft uns bei der Suche nach der geeigneten Unterkunft der folgende Link:

ZU DEN GÜNSTIGEN UNTERKÜNFTEN AN DER MOSEL (hier klicken)
 
 
Etappe 4 – von Neumagen nach Traben-Trarbach (ca. 47 Kilometer)

Auf dieser Etappe nimmt das Naturschauspiel der Mäander Formen an, deren Schönheit kaum zu überbieten ist. Nicht umsonst trägt der Berg, auf dem das nachfolgende Foto entstanden ist, den Namen „Mont Royal“. Denn der Ausblick ist tatsächlich königlich.
 
mosel-radtour-fluss-mont-royal
 
Der an den Hängen des Moselufers betriebene Weinbau nimmt zunehmend schwindelerregende Züge an. Diese Hänge gelten als die weltweit steilsten Lagen, an denen eine Bepflanzung mit Reben und damit ein professioneller Weinbau betrieben wird. Trotz unserer heutzutage hochtechnisierten Standards ist es fast unvorstellbar, wie auf solch steilen Schieferhalden vernünftig Wein angebaut werden kann.
 

mosel-radtour-weinbau

 
Für die Winzer an der Mosel gehört die Beschaffenheit ihrer Weinberge zum Alltag. Und zu allem Überfluss zaubern sie aus genau diesen Lagen einen äußerst schmackhaften Trunk.

ZU DEN WEINANGEBOTEN DER MOSEL (hier klicken) und dann in das Suchfeld oben rechts „Mosel“ eingeben
 
Aber nicht nur im Weinbau sind die Moselaner spitze. Auch ihre Gebäude zeugen von einer fachmännischen Kenntnis. Hier ein Beispiel aus Bernkastel-Kues, dessen Marktplatz mit sehr ansehnlichen Fachwerkgebäuden umsäumt ist.
 

mosel-radtour-bernkastel-kues-fachwerk

 
So steil die Hänge um uns herum auch sein mögen, wir fahren auf einem stets gemütlich flachen Radweg durch diese sagenhafte Natur direkt am Fluss entlang. Nur wer die in der Nähe auffindbaren Burgen besichtigen will, kommt um die oftmals sehr bissigen Steigungen nicht herum. Hier empfiehlt es sich nur die wirklich gut erhaltenen Burgen anzusteuern. Damit wir uns richtig verstehen: Ich möchte niemanden davon abhalten die Burgen an der Mosel zu besuchen, denn oftmals ist schon die überwältigende Aussicht in das Moseltal einen beschwerlichen Aufstieg wert. Schöner ist es aber, wenn nicht nur dieser Ausblick, sondern auch die Burg selbst in einem sehenswerten Zustand ist. Dieser Zustand ist meist schon vom Radweg aus zu erkennen und macht die Entscheidungsfindung zum Aufstieg oder Nicht-Aufstieg recht einfach.

Durch die ein oder andere Ortschaft und immer an der Mosel entlang, erreichen wir die Jugendstilstadt Traben-Trarbach. Eine Unterkunft finden wir in dieser sehr ansehnlichen Stadt über diesen Link:

ZU DEN GÜNSTIGEN UNTERKÜNFTEN VON TRABEN-TRARBACH (hier klicken)
 
Wie schon in Bernkastel-Kues fällt auch in Traben-Trarbach auf, dass wir uns an einem per Schiff befahrbaren Fluss befinden. Wer also an einer dieser bezaubernden Fluss-Kreuzfahrten auf der Mosel interessiert ist, der sollte sich bei folgendem Link umschauen. Hier finden Sie Schiffsreisen mit, aber auch ohne Fahrrad.

ZU DEN FLUSS-KREUZFAHRTEN AUF DER MOSEL (hier klicken)

 
 
Etappe 5 – von Traben-Trarbach nach Cochem (ca. 50 Kilometer)

Verschiedene Ortschaften säumen nun unseren Weg, die idyllisch am Ufer der Mosel liegen. Auf diesem Bild sehen Sie den Ort namens Alf, der aber sicherlich nichts mit der gleichnamigen amerikanischen Fernsehserie zu tun hat.

 

mosel-radtour-alf

 
Die flache Streckenführung des Mosel-Radwegs setzt sich auch auf dieser Etappe fort. Immer recht nahe am Ufer des Flusses entlang, befinden wir uns nach wie vor auf einer erholsamen Reise mit viel Grün und gesunder Bewegung an frischer Luft. Da kommt doch eine sportliche Herausforderung gerade recht.

Jeder, der den Alkoholpegel der letzten Weinprobe vollends verarbeitet hat, über ein festes Schuhwerk verfügt, trittsicher und schwindelfrei ist, kann meine nun folgende Empfehlung annehmen. Wir stellen die Fahrräder an der Kirche St. Laurentius in der Ortschaft Bremm ab und folgen dem Calmonter Klettersteig. Dieser sehr schmale Pfad führt uns auf einer mühselig steilen Tour quer durch einen Weinberg auf eine Anhöhe hinauf. Jede Anstrengung und Mühsal, die hier tatsächlich zu ertragen ist, wird durch einen ganz besonderen Blick auf die nun unter uns liegende Mosel ausgeglichen – sehen Sie selbst:
 

 mosel-radtour-calmonter-klettersteig  mosel-radtour-calmonter-klettersteig-maeander

 
Berauscht durch diesen herrlichen Ausblick setzen wir unsere Fahrt nun fort. Fast wie in einem norwegischen Fjord sieht es aus, wenn wir die Silhouette von Beilstein in der Abenddämmerung betrachten. Dies werden auch die Mönche gedacht haben, als sie an diesem einzigartigen Ort ein Kloster mit einer beeindruckenden Kirche errichteten.
 

mosel-tour-beilstein-silhouette mosel-tour-beilstein-kloster-kirche-innen

 
Nun sind es nur noch wenige Kilometer bis wir die Stadt Cochem erreichen. Hier finden wir mit der Reichsburg eine der Burgen, bei der sich ein Besuch und die Anstrengung der Auffahrt wirklich lohnen.
 

mosel-tour-cochem-fluss-silhouette mosel-tour-cochem-reichsburg

 
Durch seine sehenswerte Vielfalt gehört Cochem zu den Städten an der Mosel, die einen ganzen Besichtigungstag in Anspruch nehmen. Planen Sie diesen unbedingt in Ihre Radtour ein. Eine günstige Unterkunft ist über diesen Link buchbar:

ZU DEN GÜNSTIGEN UNTERKÜNFTEN VON COCHEM (hier klicken)
 
 
Etappe 6 – von Cochem nach Koblenz (ca. 54 Kilometer)

Auf unserer letzten Etappe ändert die Mosel ihr Gesicht: Die umliegenden Höhen werden langsam flacher und der Weinbau weicht manchmal einem natürlichen Wald oder dem schroffen Felsen. Vor allem aber ist es mit den sagenhaften Mäander-Effekten vorbei und die kurvenreiche Mosel wird zu einem nur noch leicht schlängelnden Fluss. Trotzdem hat auch dieser Abschnitt unserer Reise seine äußerst sehenswerten Orte.
 

mosel-tour-alken-burg-thurant mosel-tour-brodenbach-silhouette

 
Und damit uns der Frohsinn nicht ganz verloren geht, locken die durchaus noch vorhandenen Weinorte durch ihr kunstfertiges Fachwerk und den köstlichen Wein.
 

mosel-tour-kobern-gondorf-fachwerk

 
ZU DEN WEINANGEBOTEN DER MOSEL (hier klicken) und dann in das Suchfeld oben rechts „Mosel“ eingeben
 
Von Kilometer zu Kilometer wird es immer deutlicher, dass die Rheinebene mit großen Schritten naht. Der immer noch angenehm flache Radweg führt uns unaufhörlich nach Koblenz, wo die Mosel im Rhein verschwindet.
 

mosel-tour-koblenz-deutsches-eck

 
Auch Koblenz ist eine sehenswerte Stadt, für die ein ganzer Tag eingeplant werden sollte. Speziell durch die Bundesgartenschau 2011 wurde das gesamte Stadtbild nachhaltig verschönert. Eine entsprechend günstige Unterkunft finden Sie mit diesem Link:

ZU DEN GÜNSTIGEN UNTERKÜNFTEN VON KOBLENZ (hier klicken)
 
Für die Rückreise nach Metz zu Ihrem Fahrzeug oder die direkte Heimreise steht Ihnen in Koblenz ein umfangreiches Angebot der Bahn zur Verfügung. Hier der Link, der Ihnen beim Suchen nach den passenden Zügen und natürlich auch bei der Buchung hilft.

ZUR BAHNAUSKUNFT (hier klicken)
 
Nun haben wir die Mosel, den längsten deutschen Nebenfluss des mächtigen Rhein, auf 320 Kilometern von Metz bis Koblenz begleitet. Es ist eine wunderschöne Strecke mit einer herrlichen Natur, Weinbau der ganz außergewöhnlichen Art, herzlichen Menschen und vielen beeindruckenden Kirchen, Klöstern, Burgen und Städten. Nehmen Sie sich für diese Radtour genügend Zeit, damit Sie alles auskosten können, was Ihnen hier in vielfältiger Weise geboten wird. Eine Woche sollte als Minimum für diese Reise eingeplant werden, zwei Wochen sind aber noch besser.

Im weiteren Verlauf dieser Webseite möchte ich Ihnen noch viele zusätzliche Informationen zu Land und Leuten und vor allem zu der Radtour selbst präsentieren. Bleiben Sie also dabei.
 
 

Regionale Spezialitäten an der Mosel

Die bekannteste Spezialität an der Mosel ist der dort an den steilen Hängen angepflanzte Wein. Betrachtet man alle zum Anbaugebiet „Mosel“ gehörenden Flächen, also auch die von Saar und Ruwer, so kommt dieses gesamte Gebiet auf 8.768 Hektar (1 ha = 10.000 qm) Anbaufläche. Ungefähr 60 Prozent davon ist mit dem Riesling bepflanzt, einem meist trocken ausgebauten Weißwein. Somit befinden wir uns an der Mosel in der weltweit größten Anbaufläche für Riesling. Insgesamt wird auf diesen 8.768 ha eine Menge von mehr als 600.000 Hektoliter (1 hl = 100 Liter) Wein produziert. Das sollte für eine fröhliche Weinprobe durchaus ausreichend sein.

Und trotz all dieser beeindruckenden Zahlen des Statistischen Landesamtes Rheinland Pfalz kommt es darauf an, dass diese Weinprobe auch mundet. Denn vor allem beim Wein geht probieren über studieren. Wenn wir an der Mosel selbst unterwegs sind, ist durch das vielfältige Angebot eine spontane Weinprobe durchaus möglich. Hier und jetzt können wir unsere Weinprobe aus dem Internet beziehen. Der nachfolgende Link hilft dabei die passenden Moselweine zu finden:

ZU DEN WEINANGEBOTEN DER MOSEL (hier klicken) und dann in das Suchfeld oben rechts „Mosel“ eingeben
 
Wer sich noch weiter in die interessanten Details des Weinbaus an der Mosel vertiefen möchte, kann dies gerne über die einschlägige Literatur tun. Hier ein passender Buchvorschlag:

ZU DEN WISSENSWERTEN DETAILS DES WEINBAUS AN DER MOSEL (hier klicken)
 
Möchten Sie die Moselweine verkosten, so müssen Sie eine gute Grundlage haben. Diese Grundlage schaffen wir durch die vielfältigen Spezialitäten dieser Gegend. Hierfür habe ich Ihnen ein Rezeptbuch ausgesucht, das die Moselaner Küche am besten verkörpert.

ZU DEN SPEZIELLEN REZEPTEN DER MOSELANER KÜCHE (hier klicken)
 
Nun möchte ich Sie aber nicht mehr länger von den kulinarischen Genüssen dieser wunderschönen Moselregion abhalten. Ich wünsche einen guten Appetit!
 
 

Zusammengefasst die wichtigsten Informationen

Nachdem Sie sich mit dem eindrucksvollen Video, den herrlichen Bildern und meiner kurzen Beschreibung dieser vergnügten Radtour an der Mosel einen ersten Einblick verschaffen konnten, möchte ich Ihnen die Vorbereitung Ihrer Tour erleichtern. In diesem Abschnitt finden Sie deshalb alle hilfreichen Links, die Ihnen zu einer wunderschönen und einzigartigen Radreise verhelfen.
 
 
Fahrräder, Ausrüstung und Zubehör

Sollten Sie geeignete und günstige Fahrräder, weitere Ausrüstungsgegenstände oder sinnvolles Zubehör benötigen, so kann ich Ihnen den folgenden Link nur empfehlen:

FAHRRÄDER, AUSRÜSTUNG UND ZUBEHÖR ZU GÜNSTIGEN PREISEN (hier klicken)
 
Übrigens, Sie sollten Fahrräder, Ausrüstungsgegenstände oder Zubehör möglichst immer im Spätherbst oder Winter einkaufen. Zu dieser Zeit können Sie hochwertige Markenware um bis zu 70% billiger erwerben. Lesen Sie hierzu auch meinen Artikel unter
http://fahrrad-wandern.info/die-zeit-ist-reif-fuer-fahrrad-schnaeppchen
 
 
Streckenliteratur

Je nach Ihren Vorlieben, entweder eine ausführliche Streckenbeschreibung in einem praktischen Buch …

RADTOURENBUCH (hier klicken)
 
… oder die reine Geographie auf einer Karte:

KARTENMATERIAL (hier klicken)
 
Für den Ausflug nach Luxemburg:

STADTPLAN LUXEMBURG (hier klicken)
 
 
Die Bahn

Auch wenn oftmals (zurecht) über die Bahn geschimpft wird, sie stellt für unsere Radtouren die tatsächlich flexiblere An- und Rückreisemöglichkeit dar. Buchen Sie einfach über den nachfolgenden Link:

ZUR BAHNAUSKUNFT (hier klicken)
 
 
Günstige Hotels, Pensionen und Unterkünfte

Zum finden geeigneter Hotels, Pensionen und Unterkünfte kann ich 3 Möglichkeiten empfehlen.

 
Diese Tipps können Sie für jede Art von Reisen und Touren verwenden, teilweise sogar auch für’s Ausland. Lesen Sie hierzu auch meinen Artikel unter
http://fahrrad-wandern.info/preiswerte-hotels-pensionen-unterkuenfte
 
 
Weinangebote

Auf eine fröhliche Weinverkostung der Moselaner Erzeugnisse – jetzt gleich bei Ihnen zu Hause.

ZUM KÖSTLICHEN WEIN DER MOSELREGION (hier klicken) und dann in das Suchfeld oben rechts „Mosel“ eingeben
 
Das umfangreiche Wissen zum Anbaugebiet Mosel finden Sie hier:

WISSENSWERTE DETAILS ZUM WEINANBAUGEBIET MOSEL (hier klicken)
 
 
Kulinarisches

Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt. Probieren Sie die schmackhaften Rezepte der Moselaner Küche.

ZU DEN SPEZIELLEN REZEPTEN DER MOSELANER KÜCHE (hier klicken)
 
 
Fluss-Kreuzfahrten auf der Mosel

Wer seine Radtour mit dem Schiff kombinieren möchte, findet hier seine persönlich beste Wahl:

ZU DEN FLUSS-KREUZFAHRTEN AUF DER MOSEL (hier klicken)
 
Selbstverständlich können Sie die Mosel auch ohne Fahrrad auf einer Schiffsreise erleben. Auch hierfür können Sie diesen Link verwenden.
 
 

Zum guten Schluss

Nun wünsche ich Ihnen eine unvergessliche Tour an diesem wunderschönen Fluss namens Mosel. Dabei ist es egal, ob Sie mit dem Fahrrad, dem Schiff, dem Auto, dem Cabriolet, dem Motorrad, dem Caravan oder einem sonstigen Vehikel unterwegs sind. Dieser Fluss wird sich immer von seiner schönsten Seite zeigen – denn er hat gar keine andere.

In diesem Sinne

Ihr
Benno Siegrist
 
 
P.  S.  :

Auch im Bereich der organisierten Radreisen gibt es viele Möglichkeiten die wundervolle Vielfalt der Mosel zu erkunden. Bei den folgenden sehr empfehlenswerten Angeboten bekommen Sie alles, was Sie für eine unvergessliche Radtour an der Mosel brauchen. Hier können Sie sich entspannt auf Ihre komplett vorbereitete Radtour begeben. 

mosel-radweg-196

  Mosel-Radweg

  Von Trier nach Koblenz
  7-tägige Streckenreise

  hier klicken und mehr erfahren

mosel-saar-131

  Mosel & Saar

  Von Saarburg nach Koblenz
  8-tägige Streckenreise

  hier klicken und mehr erfahren

 
P.  P.  S.  :

Haben Ihnen diese umfangreichen Informationen zu der vergnügten Radtour an der Mosel geholfen?

Dann sollten Sie Ihre geplanten Einkäufe und Buchungen ausschließlich über die hier angebotenen Links abwickeln.

So können Sie günstig einkaufen und gleichzeitig meine Arbeit unterstützen, ohne dass Ihnen zusätzliche Kosten entstehen.

Und ich kann Ihnen auch weiterhin all die nützlichen Tipps und Informationen kostenlos zur Verfügung stellen
 
 
P.  P.  P.  S. :

Wenn Ihnen die Informationen in diesem Artikel gefallen haben, dann melden Sie sich doch auch für meinen Newsletter an.

So werden Sie immer mit wertvollen Tourideen versorgt und ein spannendes Geschenk wartet auch noch auf Sie, natürlich kostenlos.

Einfach Ihre eMail-Adresse eingeben und auf „Hier eintragen“ klicken.

E-Mail-Marketing by Klick-Tipp.

 

 

Powered by WordPress | Designed by: video games | Thanks to Weihnachtsgeschenke Ideen, SUV and game videos