Mountainbiken am Achensee

Der Achensee ist mit seiner Breite von einem Kilometer und seiner Länge von 9,4 Kilometern der größte See in Tirol, weshalb er auch als „Tiroler Meer“ bezeichnet wird. Um den See herum laden drei Gebirge zum Biken ein. Ob das Karwendel-Gebirge im Westen, das Rofangebirge im Osten oder die Tegernseer Berge im Norden. Im Nordwesten kommt auch noch das Vorkarwendel hinzu. In diesem Gebiet findet man abseits der bekannten Moderouten auch noch einfach bewirtschaftete Almen, einsame Täler, anspruchsvolle, aussichtsreiche Übergange, etwa den Gröbner Hals. Die Berge halten mit Höhen um die 2000 Meter für jeden Mountain-Biker Herausforderungen bereit.

Der Achenseer Tourismusverband wirbt mit 250 Kilometern gut gekennzeichneten Mountainbike- und Radwegen. In der Region gibt es zahlreiche schöne MTB Touren und echte Mountainbikewege. Rund um den Achsensee gibt es gemächliche Mountinbiketouren ebenso wie anspruchsvollere. Im Schnitt werden etwa 500 Höhenmeter befahren. Nennenswert ist hier sicher die „Tour Bärenbadalm“. Höher hinaus mit etwa 700 Höhenmetern führt die MTB Tour von Pertisau hinauf zur Feilalm. Die Mountenbiketouren rund um den Achensee sind vor allem für Gäste geeignet, die keine extremen Touren bevorzugen und sich zur Erholung in ihrer Unterkunft auch gerne mal bei einer Wellnessbehandlung entspannen möchten. Das 4-Sterne-Hotel „Das Kronthaler“ ist eine solche.
 

Raderlebnis im Tal und hoch auf dem Berg

Für alle, die neben dem Biken auch noch die Landschaft genießen möchten und den Puls schonen wollen, empfehlen sich die „sanfteren“ Radwege. Diese führen nicht hinauf auf die Berge, sondern gehen am Seeufer entlang. Actionreiche und anspruchsvolle Mountainbiketouren gibt es hier also ebenso wie romantische, gemütliche Wege. Ausgangspunkt für viele Touren sind die fünf Orte Maurach, Achenkirch, Steinberg, Wiesing und Pertisau. Die Routen sind bestens ausgeschildert und auch offiziell freigegeben. Die meiste Zeit über führen die Touren über Forst- und Wirtschaftswege.
 

Pertisau-Scharnitz – Biken am Achensee in Tirol

Die empfehlenswerte Route Pertisau-Scharnitz näher betrachtet: Optimaler Ausgangspunkt dieser Tour ist die Gernalm. Von dort aus startet die Auffahrt vom Achensee Richtung Plumsjoch und weiter bis zum Plumssattel auf 1650 Meter. Hier befindet sich nach einer steilen Auffahrt auch die gleichnamige, bewirtschaftete Alm. Die Abfahrt findet auf einer breiteren Schotterstraße statt und führt hinab auf 1080 Meter bis in die Eng. Der zweite Aufstieg führt dann talauswärts über die Schwarzlackenhütte auf Schotterwegen zum 1765 Meter hoch gelegenen Karwendelhaus. Von dort aus geht es nur noch bergab nach Scharnitz.
 

Route: Maurach – Kaiserhaus

Diese Tour startet in Maurach. Die erste Etappe führt über eine schwierige Strecke zum Kögeljoch. Von dort geht es weiter bis zur Gufferhütte und weiter ins Brandenbergtal. Die Strecke ist etwa 55 Kilometer lang und stellt gerade am Anfang eine große Herausforderung dar, denn der erste Aufstieg zum Kögeljoch ist fast kaum fahrbar.

 

Bildnachweis: Das Titelbild dieses Beitrags wird mit der freundlichen Genehmigung vom Hotel „Das Kronthaler“ genutzt.

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: video games | Thanks to Weihnachtsgeschenke Ideen, SUV and game videos