Winterzeit Erkältungszeit

„Wie Sie Ihr Immunsystem auf Trab bringen und so den Winter ohne Schnupfen, Husten und Heiserkeit überstehen!“

Es ist mal wieder so weit. Der Herbst mit seinen nasskalten Nebeln startet den ersten Angriff auf unsere Gesundheit. Und der Winter ist da auch nicht besser. Eine Erkältungswelle nach der anderen bedeutet Schwerstarbeit für unser Immunsystem. Wer nun auch noch täglich mit vielen Menschen zu tun hat, sei es bei der Arbeit, beim Einkaufen oder in den öffentlichen Verkehrsmitteln, ist gleich einer ganzen Armada von Bakterien und Viren ausgesetzt.
 
Was kann man aber tun, um Schnupfen, Husten und Heiserkeit zu entgehen?
 

Die vier wirkungsvollsten Waffen gegen eine drohende Erkältung

Werden wir von einer Infektion bedroht, werden in unserem Körper sofort die kleinen Helferlein unseres Immunsystems aktiviert. Ein System, das nicht nur sehr kompliziert ist, sondern uns vor allem vor jeglicher Bedrohung von Außen schützt. Ist unsere Immunabwehr stark, wird uns keine Erkältungswelle etwas anhaben können. Ist sie hingegen schwach, werden wir jedem niesenden und hustenden Kollegen in kürzester Zeit Gesellschaft leisten – wir werden krank.
 
Wie aber können wir unser Immunsystem stärken?
 
Unter den führenden Köpfen in der Wissenschaft gelten vor allem vier Maßnahmen als wichtigste Schritte, mit denen wir uns selbst helfen können. An erster Stelle steht die Ernährung, die wir in unserer heutigen Fast Food Zeit gerne vernachlässigen. Weiterhin ist das ausreichende Trinken ein Garant dafür, dass alle Schadstoffe aus unserem Körper möglichst schnell entfernt werden können. Um unseren Körper abzuhärten und in ihm alles in einer natürlichen Bewegung zu halten, sollten wir als dritte Maßnahme ein gesundes Maß an Ausdauersport betreiben. Keine Bewegung zu haben ist dabei ebenso schädlich wie zum Extremsportler zu werden. All diese natürlichen Aktivitäten können wir durch geeignete Präparate aus der Apotheke unterstützen.
 
Schauen wir uns die Ernährung, das Trinken, die Bewegung und die unterstützenden Präparate etwas genauer an.
 

Die geeignete Ernährung

Viele gut gemeinte Artikel in den einschlägigen Büchern und Zeitschriften zeigen uns ganz genau, welche Stoffe für unsere Ernährung wichtig sind. Da ist die Rede von Vitamin A, B, C und E. Auch werden Mineralstoffe wie Eisen, Zink oder Selen empfohlen. Und viele weitere Stoffe mehr, die unserem Körper gut tun und das Immunsystem stärken.

Nun sind wir aber keine Mediziner, Chemiker oder gar Ernährungswissenschaftler, die sich mit all den Stoffen auskennen und wissen, in welchem Nahrungsmittel diese Stoffe zu finden sind. Deshalb möchte ich in diesem Artikel an die einfachste und wirkungsvollste Formel erinnern. Es ist die Formel der Natur: Wenn wir uns nämlich darauf besinnen viel Obst und Gemüse zu essen, und bei den Fleischgerichten und Beilagen nur nach den mageren Sorten greifen, wird uns die Natur genau die Vitamine, Mineralstoffe, Kohlenhydrate und Eiweiße geben, die wir für unser Immunsystem brauchen. Wer dann auch noch die naturbelassenen Produkte bevorzugt, wird seinem Körper einen weiteren Pluspunkt im Kampf gegen jegliche Krankheiten verschaffen können.

Meine Empfehlung:
Anbieter wie amorebio.de liefern Ihnen die gesunden Nahrungsmittel sogar frei Haus.
Klicken Sie hier und probieren Sie es aus (hier klicken)
 

Trinken, trinken, trinken – vor allem Wasser

Das am meisten vernachlässigte Mittel Krankheiten vorzubeugen ist das ausreichende Trinken. Wir trinken eindeutig zu wenig, und vor allem viel zu wenig Wasser. Nun möchte ich nicht der Millionste Prediger sein, der Ihnen schon wieder erzählt, dass Sie zu wenig trinken. Nein, ich möchte Ihnen vielmehr mit zwei Punkten bewusst machen, was das Trinken von Wasser in Ihrem Körper bewirkt.

Der erste Punkt bezieht sich auf das was wir trinken: Unser Körper ist seit Urzeiten auf einen Bedarf an Wasser eingestellt. Deshalb sollten wir zuallererst genau diesen Grundbedarf von mindestens zwei Litern Wasser pro Tag decken. Alle weiteren Getränke wie Tee, Kaffee, Soft Drinks, Alkoholika usw. sollten bei dieser Zwei-Liter-Rechnung nicht berücksichtigt werden. Diese Getränke beinhalten nämlich Zusatzstoffe, die von unserem Körper nicht immer als vorteilhaft angesehen und somit über seinen Flüssigkeitskreislauf wieder ausgeschieden werden. Also zuerst zwei Liter Wasser, gerne auch Mineralwasser, trinken.

Genau dieser Flüssigkeitskreislauf unseres Körpers ist der zweite wichtige Punkt. Über ihn werden alle Schadstoffe aus unserem Körper entfernt, also auch alle Bakterien, Viren und sonstigen Krankheitserreger. Je mehr saubere Flüssigkeit (also Wasser) unser Körper hierfür zur Verfügung hat, desto einfacher und schneller kann alles Schädliche aus unserem Körper verbannt werden. Einfache Regel: Müssen Sie z.B. täglich fünfmal auf die Toilette, können Sie ungefähr fünfmal mehr Schadstoffe aus Ihrem Körper heraus spülen, als wenn Sie nur einmal auf die Toilette gehen.
 

Bewegung mit Ausdauersport

Vor allem Ausdauersport ist ein Beschleuniger für die Stärkung des Immunsystems. Sportarten wie Schwimmen, Radfahren und Laufen wirken für das Training unseres Immunsystems wahre Wunder. Schon dreimal wöchentlich eine ausdauernde Bewegung von jeweils 30 Minuten hilft bei der Vorbeugung jeglicher Krankheiten.
 
Aber Vorsicht! Immer in Maßen und nicht übertreiben.
 
Wichtig ist auch, dass unsere Bronchien nicht zu intensiv der Kälte der Atemluft ausgesetzt ist. Gerade im Winter droht durch zu ehrgeiziges Radfahren eine Lungenentzündung. Fahren Sie in der kalten Jahreszeit besser auf dem Heimtrainer oder nutzten Sie die Möglichkeit eines Rollentrainers. Folgende Links zeigen Ihnen sehr kostengünstige Möglichkeiten.

Hier geht’s zum geeigneten Heimtrainer (hier klicken)

Und hier finden Sie den günstigen Rollentrainer (hier klicken)

Wenn Sie die Links nicht direkt zu den Produkten führen, einfach „Rollentrainer“ oder „Heimtrainer“ in die Suchfunktion eingeben.
 

Präparate zur Vorbeugung und Heilung

Hat es uns trotz aller Vorsichtsmaßnahmen dann doch erwischt, hält die Apotheke viele stärkende und heilende Mittel bereit.

Aber auch zur Vorbeugung hilft die Apotheke weiter. So sind Multi-Vitamin Produkte dazu da, den Vitaminbedarf tatsächlich zu decken. Zink-Präparate helfen die Abwehrzellen unseres Immunsystems zu stärken und zu vermehren. Außerdem gibt es noch spezielle pflanzliche Mittel, die das Immunsystem stärken und somit vorbeugend, im Erkrankungsfall aber auch lindernd, wirken.

Der Vollständigkeit halber möchte ich Sie noch auf die stärkende Möglichkeit der Nahrungsergänzung aufmerksam machen. Landläufig ist sie zwar umstritten, kann aber speziell in der kalten Jahreszeit eine durchaus sinnvolle Ergänzung zu der schon beschriebenen Ernährung sein. Nahrungsergänzungsmittel erhält man entweder in der Apotheke oder kann sie von seriösen Anbietern im Internet beziehen.

Zur Apotheke hier klicken

Zur Nahrungsergänzung hier klicken
 

Nun hoffe ich, dass Sie mit diesen Tipps eine schöne Zeit ohne Schnupfen, Husten oder gar Heiserkeit verbringen können.

Ihr
Benno Siegrist

 

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply

Powered by WordPress | Designed by: video games | Thanks to Weihnachtsgeschenke Ideen, SUV and game videos